NEGZ Kurzstudie
“Identifizierung und Authentifizierung leicht gemacht – die Nutzer
ins Zentrum stellen”

Das NEGZ fördert Kurzstudien, die in einem breiten Spannungsfeld vielfältige Herausforderungen der Digitalisierung des öffentlichen Sektors aufgreifen, und veröffentlicht diese in der Reihe “Berichte des NEGZ”. In der neuesten Kurzstudie dieser Reihe “Identifizierung und Authentifizierung leicht gemacht – die Nutzer ins Zentrum stellen” zeigen die Autoren durch einen Blick auf erfolgreiche Identifikationslösungen, dass Onlinedienste zunächst aus Nutzersicht gestaltet werden müssen. Erst dann sollten Schutzbedarf und Vertrauensniveau bestimmt und ein „passendes“ Identifikationsverfahren ausgewählt werden. Andere Länder machen es vor, wie mit leichtgewichtigen und mobilfähigen Identitätslösungen E-Government-Angebote wesentlich bürgernäher gestaltet werden können.

Die Ergebnisse im Kurzüberblick bietet Ihnen der NEGZ-Standpunkt.