NEGZ Kurzstudie “Quo vadis, Civis? Entwicklung einer Citizen Journey für eine nachfrageorientierte Dienstleistungsentwicklung im öffentlichen Sektor”

Im Privatsektor ist die Customer Journey als Instrument zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit bereits etabliert. Die Autor*innen der vorliegenden Kurzstudie untersuchen, wie sich dieses Konzept als Citizen Journey auf die Gestaltung von Dienstleistungen des öffentlichen Sektors übertragen lässt und entwickeln eine Vorlage für eine Citizen Journey als Modell öffentlicher (e-)Services aus Bürgerperspektive.

Die Ergebnisse im Kurzüberblick bietet Ihnen der NEGZ Standpunkt.