NEGZ-Hintergrundgespräche

Mit den NEGZ-Hintergrundgesprächen ermöglicht das NEGZ seinen Mitgliedern exklusiven Austausch mit besonderen Personen der Verwaltungsdigitalisierung in vertrauensvoller Atmosphäre.

Die Hintergrundgespräche sind eine Weiterentwicklung des langjährigen Formats der „NEGZ-Stammtische“.

Was zeichnet das Format aus?

Wir versuchen den Rahmen für ein möglichst offenes Gespräch zu schaffen, u.a. durch:

  • physische Treffen
  • Chatham House Rules
  • maximal 25 Teilnehmende
  • Zugang ausschließlich für NEGZ-Mitglieder und Angehörige von NEGZ-Mitgliedsorganisationen

Wie gestaltet sich das Hintergrundgespräch?

Die Hintergrundgespräche sind stets moderiert, um einen fairen Austausch zu ermöglichen. Die genaue Ausgestaltung ist variabel, beispielsweise:

  • Vortrag der VIP und anschließende freie Diskussion
  • Talkshow-artiges Gespräch zwischen VIP und Moderation
  • Streitgespräch zwischen mehreren VIP

Wer organisiert die Hintergrundgespräche?

Jedes NEGZ-Mitglied kann ein NEGZ-Hintergrundgespräch organisieren, solange der oben genannte Rahmen eingehalten wird. Ob in eigenen Räumlichkeiten, gastronomischen Etablissements oder anderswo, ob auf Selbstzahlerbasis oder großzügig eingeladen – all dies können die Organisator:innen frei entscheiden.

Die NEGZ-Geschäftsstelle übernimmt Werbung und das Anmeldemanagement.
Die init AG steht als langjährige Federführerin der NEGZ-Stammtische gerne mit Rat zur Seite.


Interesse, ein NEGZ-Hintergrundgespräch zu organisieren? Einfach bei office@negz.org melden!


Vergangene NEGZ-Hintergrundgespräche und -Stammtische

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner