Schaufenster sichere digitale Identitäten Karlsruhe

Wann?

Freitag, 26. April 2024

ab 12:30 Uhr

bis 13:30 Uhr

Wo?

via Zoom

Bitte anmelden, um den Einwahllink zu erhalten.


Das Thema

Sichere digitale Identitäten und Nachweise ermöglichen die vertrauenswürdige Interaktion zwischen Menschen, Organisationen und Objekten — und bilden so eine Grundlage für eine erfolgreiche digitale Transformation von Verwaltung und Wirtschaft. Im BMWK-geförderten Projekt Schaufenster sichere digitale Identitäten Karlsruhe (www.sdika.de) erforschen, entwickeln und erproben wir als Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung gemeinsam Lösungen: Innovativ, interdisziplinär und anwendungsnah. Ein Fokus des Vortrags wird auf Nutzungsreisen liegen, die sich über die Grenzen einzelner Anwendungen aus öffentlicher und privater Hand erstrecken, um Akzeptanz und Nutzen zu steigern. Zudem werden Konzepte vorgestellt, die die Interoperabilität verschiedener Lösungen sowie die Souveränität, Privatsphäre/Vertraulichkeit und Minimierung von Einstiegshürden für alle Beteiligten erreichen sollen.


Der Referent 

Dr. Jan SürmeliSenior Expert Digital Identity and Trust am FZI Forschungszentrum Informatik, https://www.fzi.de/team/jan-suermeli/@suermelidotcom

Jan Sürmeli forscht seit 2017 zu Themen rund um Vertrauen, Souveränität und Privatheit in der vernetzten Welt. Seine aktuellen Schwerpunkte sind sichere digitale Identitäten und Datentreuhandmodelle.

Nach seiner Promotion in der Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin im Bereich der Modellierung und Analyse verteilter Systeme zum Thema „Optimale Partner offener Systeme: Modellierung, Analyse, Systeme“, war Jan Sürmeli ab 2015 als Post-Doc an der Humboldt-Universität zu Berlin und später auch an der Technischen Universität Berlin tätig und arbeitete zeitweise als Berater.

2019 begann er seine Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter am FZI Forschungszentrum Informatik und leitete von 2021-2023 die Abteilung Strategische und interdisziplinäre Projekte im Forschungsbereich Innovation, Strategie, Transfer. Seit 2023 ist er Senior Expert Digital Identity and Trust im Forschungsbereich Software Engineering. Neben seiner beruflichen Tätigkeit engagiert sich Jan Sürmeli in der GI Gesellschaft für Informatik.


Der Moderator

Patrick Brauckmann besitzt eine umfangreiche Berufs- und Projekterfahrung im Kontext der Digitalisierung der Öffentlichen Verwaltung sowie von Unternehmen. Er ist mit agilen und klassischen Projektmanagement-Methoden vertraut und ist neben strategischen Fragestellungen ein ausgewiesener Experte in der operationellen und organisatorischen Umsetzung von Strategien und Change-Prozessen. Dabei ist für ihn der Fokus auf den Kundennutzen essentiell, um die Mehrwerte für AnwenderInnen im Blick zu behalten. In seiner Position als Director verantwortet er bei der EITCO GmbH das Public Sector Geschäft.


Anmeldung

Melden Sie sich an, um den Einwahllink zu erhalten.

Wir schicken Ihnen vor der Veranstaltung noch eine Erinnerungs-Mail.

Hinweis: Die Brown Bag Meetings werden automatisch aufgezeichnet. Wir veröffentlichen jedoch nur den Vortrag, nicht die Diskussion.


Zum Format
In Brown Bag Meetings stellen NEGZ-Mitglieder Freitag mittags kompakt neue Erkenntnisse und Thesen vor. Die Teilnahme steht allen offen.

Diesen Termin jetzt teilen:
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner